Infos zum Intervention-Programm-Ausbildung: Navigation: Step 5

Aus und Weiterbildung

"Wissen ist Macht!" - Ein fundiertes Wissen in Theorie und vor allem Praxiswissen ist und bleibt der entscheidende Erfolgsfaktor - auch für Sie als angehenden, selbständigen Gesundheitsförderer.

Erfolgreiche Gesundheitsförderer kommen aus den verschiedensten beruflichen Richtungen. Voraussetzung für eine Tätigkeit ist allerdings eine gute Wissensbasis und Erfahrung im Gesundheitsbereich. Folgende bisherige Tätigkeitsbereiche eignen sich besonders für den Quereinstieg: Beratung, Sport, Training, Ernährung, Medizin, Therapie...

Dieser Vielfalt an Ausgangsvoraussetzungen tragen unsere Aus- und Weiterbildungsangebote Rechnung. Sie entscheiden selbst, wo Sie Ihr Wissen noch ausbauen und vertiefen möchten.


Was ist das Besondere an unseren Aus- und Weiterbildungsangeboten?

Weiterbildungsangebote betriebliche Gesundheitsförderung Intervention-Programm und IHKPraxiserprobtes Wissen: Wir vermitteln nicht nur die theoretischen Grundlagen, sondern das praktisch relevante Know-How inklusive vieler Erfahrungen aus unserer täglichen Praxis als Gesundheitsförderer. Für Sie bedeutet das hohe Relevanz und praktische Anwendbarkeit des Gelernten.

Unsere Ausbildungs-/ Teilnehmerunterlagen bestehen aus:

•  übersichtlich gestaltetem Handbuch

•  Schulungs-Videos

•  Audio-Inhalte (mp3)

Arbeitsbuch mit

•  Mind-Map-Übersichten im DIN A3 Format

•  Leitfragen und Arbeitsblätter


Unser Anspruch!

Wir bieten Ihnen umfangreiche, praxisorientierte und lernoptimierte Aus- und Weiterbildungsangebote zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung speziell in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU).

 

 

Tipp: Bitte vergleichen Sie Umfang, Inhalt, Zielgruppengenauigkeit und Praxisbezug unserer Aus- und Weiterbildungsangebote mit denen anderer Ausbildungs-Anbieter und bedenken Sie, dass wir Ihnen auch das passende gewerblich Nutzbare Konzept zu dem vermittelten Know-How liefern.

Detailinfos zu den Aus- und Weiterbildungen erhalten Sie nach Anforderung unseres kostenlosen Infopaketes (inkl. wertvollem Geschenk).


Komplettes Konzept für die betriebliche Gesundheitsförderung, Unterlagen, Vorlagen Materialien.


Welche Fertigkeiten und welches Wissen brauchen Sie?

Im Folgenden möchte ich kurz auf das notwendige Wissen und die benötigten Fertigkeiten als erfolgreicher Gesundheitsförderer eingehen. Nach jedem Abschnitt werde ich auch kurz auf unsere Angebote und die von uns empfohlenen (und von unseren Dozenten durchgeführten) Angebote eingehen. Detail-Infos zu unseren Aus- und Weiterbildungsangeboten finden Sie unter www.betrieb-und-gesundheit.de/weiterbildung.



I. Notwendige persönliche Eigenschaften (Soft Skills):

  • Notwendige Soft-Skills für eine erfolgreiche Tätigkeit als betrieblicher Gesundheitsmanager.Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen (Empathie)
  • Selbstvertrauen und Eigenverantwortlichkeit
  • Fleiß und Konsequenz (Eigenmotivation)
  • Kommunikationsfähigkeit

Quelle:
Diese persönlichen Eigenschaften sollten Sie bereits mitbringen. Eine Schulung dieser Kompetenzen würde den Rahmen unserer Aus- und Weiterbildungsangebote deutlich sprengen.



II. Gesundheitliches Grundlagenwissen

Gesundheitliches Grundlagenwissen als Basis einer Tätigkeit als betrieblicher Gesundheitsförderer/ Gesundheitsmanager.Basis einer Tätigkeit ist eine gute Allgemeinbildung und berufliche Erfahrung im Gesundheitsbereich. Sinnvoll ist grundlegendes Wissen zu den Bereichen Bewegung, Ernährung, Stress und Entspannung sowie das Grundverständnis des "(Gesundheits-)Systems Mensch".

  • Was ist Gesundheit?
  • Gesundheitsmodelle (Krankheitsentstehung)
  • Sozialpolitisches Grundlagenwissen
  • Die Gesundheitsversorgung in Deutschland
  • Gesundheitswesen- Optionen für die Zukunft
  • Demographie als Basisdisziplin der Gesundheitsförderung
  • Gesundheitszustand (wie geht es uns?)

Quelle:
Eine gute allgemeine Wissensbasis im Bereich Gesundheit ist Voraussetzung für eine Tätigkeit als betrieblicher Gesundheitsförderer. Wer sich in seiner bisherigen Tätigkeit (Haupt- oder Nebenerwerb) nicht bereits mit Gesundheit im weitesten Sinne beschäftigt hat, sollte hier entsprechende Aus- und Weiterbildungen absolvieren.

Folgende Angebote behandeln diesen Bereich:
>>> Selbstlernkurs: Grundlagen der betrieblichen Gesundheitsförderung (IP-Angebot)


III. Grundlagen der betrieblichen Gesundheitsförderung

Grundlagenwissen BGF/BGM für Ihre Tätigkeit als betrieblicher Gesundheitsförderer/ Gesundheitsmanager.Wer im Bereich BGF/BGM erfolgreich und seriös arbeiten möchte, muss die Wissens-Grundlagen dieses Tätigkeitsbereiches kennen:

  • Begrifflichkeiten und Definitionen
  • Vorteile und Nutzen betrieblicher Gesundheitsförderung
  • Hauptproblem-Orientierung (= die prioritären Handlungsfelder)
  • Verhaltenspsychologie = Warum/wann/wie verändern Menschen ihr Verhalten?
  • Methodenansätze der Gesundheitsförderung
  • Gesundheitsförderung nach dem individuellen Ansatz
  • Gesundheitsförderung nach dem Setting-Ansatz
  • Gesundheit und Krankheit im Betrieb
  • Gesundheitliche Risiko- und Schutzfaktoren im Betrieb
  • Unsere Arbeitswelt in Zahlen
  • Was ist gute Arbeit?
  • BGF: Aufbau- und Ablauforganisation
  • Akteure in der BGF (Interessenslage und Betätigungsfelder)
  • BGF: Gesetzliche Grundlagen und internationale Vereinbarungen
  • Vektorenschema der BGF/BGM-Interventionsbereiche
  • Methodische Organisationsarten von BGF-Interventionen
  • Entscheidende Erfolgsfaktoren BGF/BGM
  • Status Quo der betrieblichen Gesundheitsförderung in Deutschland
  • Zukunft der BGF
  • Besonderheiten der betrieblichen Gesundheitsförderung in KMUs
  • Fachbegriffe BGF


Folgende Angebote behandeln diesen Bereich:
>>> Selbstlernkurs: Grundlagen der betrieblichen Gesundheitsförderung (IP-Angebot)
>>> Weiterbildung: Gesundheitsmanager für KMU (IP-Angebot)

>>> IHK-Zertifikatslehrgang: Betrieblicher Gesundheitsmanager (IHK-Angebot)
Teilbereiche auch hier:
>>> IHK-Seminare: Effektive betriebliche Gesundheitsförderung (Modul 1) (IHK-Angebot)


IV. Praxiswissen der betrieblichen Gesundheitsförderung in KMU

Praxiswissen BGF in KMU. Tätigkeit als betrieblicher Gesundheitsförderer/ Gesundheitsmanager.Wissenschaftliches und theoretisches Grundlagenwissen in den Bereichen Gesundheit und BGF/BGM sind unerlässlich. Wichtig ist aber vor allem das praxisorientierte Handlungswissen.


Praxisablauf BGM im Betrieb: Die 8 Interventionsphasen:

  • Übersicht über die Praxisumsetzung in 8 Phasen
  • Phase 1: Organisations- und Strukturbildung im BGM
  • Phase 2: Bedarfsbestimmung (Motive und prioritäre Handlungsfelder)
  • Phase 3: Analyse der betrieblichen Situation
  • Phase 4: Interventions-Planung (Projektierung und Einzelplanung)
  • Phase 5: Gesundheits-Marketing im Betrieb (Kommunikation)
  • Phase 6: Interventions-Durchführung
  • Phase 7: Erfolgsbewertung und Wirksamkeit
  • Phase 8: Implementierung und Nachhaltigkeit

Expertenwissen BGM/BGF
  • Arbeitswissenschaftliche Modelle
  • Work-Life-Balance als Kernthema der BGF
  • Führungskräfte und BGF
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Demographie-Management im Unternehmen
  • Spezifische Betätigungsfelder BGF
  • BGF-Netzwerke und andere bestehende Strukturen
  • Sie wollen mehr wissen? – Infoquellen


Folgende Angebote behandeln diesen Bereich:
>>> Weiterbildung: Gesundheitsmanager für KMU (IP-Angebot)
>>> Selbstlernkurs: Grundlagen der betrieblichen Gesundheitsförderung (IP-Angebot)


>>> IHK-Zertifikatslehrgang: Betrieblicher Gesundheitsmanager (IHK-Angebot)
Teilbereiche auch hier:
>>> IHK-Seminare: Effektive betriebliche Gesundheitsförderung (Modul 1) (IHK-Angebot)


V. Grundlagen erfolgreicher Selbständigkeit, Marketing, Verkauf und Handhabung der IP-Konzept-Vorlagen und -Arbeitsmaterialien.

Praxiswissen BGF in KMU. Tätigkeit als betrieblicher Gesundheitsförderer/ Gesundheitsmanager.Für eine erfolgreiche Tätigkeit reichen die Bereiche I bis IV aber noch nicht aus. Als selbständiger Gesundheitsförderer müssen Sie auch die Bereiche Selbständigkeit, Marketing, Verkauf und Handhabung der IP-Konzept-Vorlagen und Arbeitsmaterialien erfolgreich bewältigen.

Folgene Inhalte vermittelt das IP-Partner-Paket (Handbuch + Videos + Audioinhalte). Dieses Paket ist als eine Art Bedienungsanleitung für die erfolgreiche Selbständigkeit und Ihre Arbeit mit dem Intervention-Programm® konzipiert. Inhalte sind:


Ziele setzen und erreichen
  • Warum führen Ziele zum Erfolg?
  • Ihr Ziel klar formuliert
  • Das „WARUM“ ist wichtiger als das „WIE“
  • Ressourcen zur Zielerreichung
  • Zielerreichungsplanung und Motivation
  • Tipps für Ihre persönliche Zielerreichung = ERFOLG
  • Das Unsichtbare sichtbar machen: Zielvisualisierung Geld
  • Exkurs: Zeitmanagement


Basiswissen: Erfolgreiche Selbständigkeit
  • Erfolgreich als Unternehmer
  • Marketing ist mehr als Werbung
  • Verkaufen ist eine Kunst
  • Erfolgreich präsentieren
  • Wichtige Tipps zu Vorträgen, Bildern, Text und Copyright
  • Moderation
  • Beratung und Coaching - die Grundlagen
  • Selbständigkeit: Die ersten Schritte

Ihre Arbeit mit dem Intervention-Programm®
  • Grobüberblick über die Tools im Intervention-Programm®
  • Achtung: „Corporate Identity“- Chance, aber auch große Gefahr!
  • Individuelle Anpassung der IP-Vorlagen
  • Hinweis und Programm zur Datensicherung Ihrer Unterlagen/Dateien
  • Geschäftspapiere (Basics)
  • Marktanalyse und Positionierung
  • Marketing-Mix in der Praxis
  • Organisation, Vertrag und Zahlungswesen
  • Kundenrecherche
  • Kommunikationspolitik: Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Motivation für Ihre Akquise und den erfolgreichen Verkauf
  • Ihre Dienstleistung erfolgreich verkaufen
  • Ihre Arbeit als Gesundheitsförderer im Unternehmen (> siehe Teil VI)
  • Service und Kundenbetreuung

Fertige BGF-Maßnahmen für Ihre Tätigkeit im Intervention-Programm®

Wichtig: Sie müssen natürlich nicht alle Gesundheitsförderungs-Maßnahmen in den von Ihnen betreuten Firmen selbst durchführen. Den Anteil in den Sie sich einarbeiten können und wollen, machen Sie selbst. Andere Maßnahmen lassen Sie von Aushilfen oder lokalen Kooperationspartnern durchführen. Diese erhalten dann einen Teil der Einnahmen - Sie als Anbieter verdienen aber an jeder Dienstleistung gut mit.

  • MN-001- Startveranstaltung BGF für Mitarbeiter inklusive Kurzvortrag
  • MN-002- Vortrag: „Gesunde Ernährung die Spaß macht“
  • MN-003- Vortrag: „Mit Freude mehr Bewegung ins Leben bringen“
  • MN-004- Workshop: „Stress ist … was Du daraus machst“
  • MN-005- Vortrag: „Rückengesundheit - Das Kreuz mit dem Kreuz!“
  • MN-006- Workshop: „Walking-Führerschein“
  • MN-007- Workshop: „Nordic-Walking-Führerschein“
  • MN-008- Workshop: „Dehntraining im Gesundheitssport“
  • MN-009- Erlebnis-Workshop: „Gesund grillen“
  • MN-010- Arbeitssituationsanalyse
  • MN-011- Universal-Befragungs- und Auswertungs-Tool
  • MN-012- e-mail Newsletter
  • MN-013- Kundenhomepage (Vorlage)
  • MN-014- „gemeinsam in Bewegung bleiben“- betriebliche Bewegungsgruppen
  • MN-015- „Gesundheit… zum Anbeißen!“
  • MN-016- Teeboxen: Gesunde Flüssigkeitsaufnahme
  • MN-017- Bonusheft für die Mitarbeiter
  • MN-018- „gemeinsam rauchfrei“- rauchfreies Unternehmen
  • MN-019- On the Job Aktion: “Gesunde Pause”
  • MN-020- Infektionsprophylaxe
  • MN-021- Motivationskampagne und Workshop „Mein Ziel fürs neue Jahr“
  • MN-022- “on-the-job”-Aktion: Rücken-Risiko-Check© und Arbeitsplatzergonomie
  • MN-023- Lockerung und Rückentraining
  • MN-024- Gesundheitstag
  • MN-025- Dual-Stress-Profil (-Testing) - inklusive erste Hilfe gegen Stress
  • MN-026- Chancenanalyse BGF (Analyse des Unternehmens)
  • MN-027- Orientierungs- und Strategie-Workshop BGF (mit den betrieblichen Entscheidungsträgern)
  • MN-028- Voting-Cards = Schnell-Befragungs- und Feedback-System inklusive Auswertungstool
  • MN-029- Workshop: Work-Life-Balance - Komm ins Gleichgewicht…
  • MN-030- Team-Workshop: Arbeitsstress +/- (erkennen, reduzieren + ausgleichen)
  • MN-031- Team-Workshop: Ergonomie im Arbeitsalltag
  • MN-032- Team-Workshop: Wir machen unsere Arbeit gesünder!
  • MN-033- Workshop. Natürlich fit – Gesunde Ausdauer + Kräftigung in der Natur!
  • MN-034- Master-Form- Azubi - Fit-Programm
  • MN-035- Master-Form: Team-Fit-Workshop Gesundheit geht uns alle an!
  • MN-036- Workshop: Entspannt und erfolgreich lernen
  • MN-037- Erlebnis-Workshop: After Work-Grilling (gesund grillen 2)
  • MN-038- Vortrag: Gesünder Essen – trotz Schichtarbeit
  • MN-039- Workshop: Gesundes Essen - to go!
  • MN-040- on-the-job-Aktion: Dein Gesundheitstipp – kleine Veränderung- große Wirkung
  • +++++ Unsere top Maßnahme: Der IP-Gesundheits-Check: Das universell einsetzbare Diagnose- und Testing-Tool

Hinweis: Eine ausführliche Übersicht aller Konzept-Vorlagen und Materialien erhalten Sie mit der Anforderung unseres kostenlosen Infopaketes (inkl. wertvollem Geschenk).

Wie erhalten Sie dieses Handlungswissen?
>>> Das ausführliche IP-Partner-Paket
(Handbuch + Videos + Audioinhalte) = Bedienungsanleitung Intervention-Programm®.


>>>>> weiter zu Schritt 6: kostenloses Infopaket (inkl. Geschenk) anfordern!

__________________________________________________________________________________




Key-Code




kostenl. Partner-Info + Geschenk anfordern

Ausführliche Partner-Info zum Intervention-Programm anfordern BGF-BGM mit Gratisvortrag Ernährung geschenkt.

Ihre BGF-Tätigkeit:

  • erfolgreich-selbstaendig-als-betrieblicher-gesundheitsmanager.png
  • erfolgreich-selbstaendig-bgm-bgf-gesundheitsmanagement.png
  • selbstaending-erfolgreich-bgf-bgm-gesundheitsfoerderung.png
  • starten-sie-jetzt-bgf-bgm-gesundheitsfoerderung.png
  • moderne-ausbildung-betrieblicher-gesundheitsmanager-fuer-KMU.png
  • intervention-programm-konzept-betriebliche-gesundheitsfoerderung-gesundheitsmanagement.png
  • taetigkeit-gesundheitsmanager-gesundheitsfoerderer-bgf-bgm.png
  • deutschland-brauch-betriebliche-gesundheitsfoerderung.png
  • nutzen-sie-unser-erfolgskonzept.png
  • Intervention-programm-gesundheitsfoerderung-bgf-bgm.png
  • erfolgreiche-selbstaendigkeit-bgf-bgm-gesundheitsmanagement.png
  • selbstaendig-selbstbestimmt-und-frei.png
  • bgf-fuer-kmu-ist-eine-marktluecke-chance-bgm.png